Führungskompetenz ist notwendig für die Karriere, aber nicht ausreichend

Herbert Lattermann

Führungskompetenz ist der Schlüssel zu einer Karriere im Management. Diese Kompetenz wird meist mit Führungsstärke bzw. Durchsetzungsstärke assoziiert; mit Intelligenz, Charisma und Extrovertiertheit.

Genau diese Eigenschaften zeichnen Führungskräfte in der Regel aus. Doch diese Merkmale haben nur geringen Einfluss auf den Erfolg einer Führungskraft, hat Dr. Connson Chou Locke von der London School of Economics festgestellt.

Wer Intelligenz, Durchsetzungsstärke und Extrovertiertheit ausstrahlt, wird in Unternehmen als führungskompetent beurteilt und auch eher befördert. Aber Dr. Locke hat in ihrer Forschung keinen starken Zusammenhang zwischen Intelligenz / Extrovertiertheit und Effektivität feststellen können.

Kurz gesagt: Führungskompetenz prädestiniert zwar für eine Führungslaufbahn, garantiert aber noch keinen Erfolg. Es ist eine notwendige, aber keine ausreichende Bedingung. 

Der entsprechende Beitrag von Dr. Connson Chou Locke ist  im Harvard Business Manager auf Englisch erschienen: http://www.harvardbusinessmanager.de/blogs/fuehrungskraefte-zum-chef-geboren-oder-dazu-gemacht-a-960071-2.html

Fernuniverstität Hagen

Lesen Sie mehr