“Mehr als 20 Jahre Dienstleistungserfahrung im Arbeits- & Gesundheitsschutz bei einer Vielzahl von Unternehmen aus nahezu allen Branchen eröffnet auch Ihnen den Zugang zu interessanten Stellenangeboten bei marktführenden Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Referenzliste derer, denen wir bereits Arbeitsmediziner vermittelt haben, ist lang.

Unabhängig davon, ob Sie noch am Anfang der arbeitsmedizinischen Laufbahn stehen oder bereits zum ‘Club 55+’ gehören, mit uns können Sie Ihren nächsten Karriereschritt realisieren (s.a. Kundenreferenzen (Auswahl))”

Sie sind Arbeitsmediziner:in?
Oder wollen es werden?

Als Facharzt für Arbeitsmedizin oder Betriebsmediziner gehören Sie heute zu einer seltenen und sehr gefragten Berufsgruppe. Namhafte Unternehmen jeder Größenordnung wenden sich an uns, damit wir sie bei der Suche und Auswahl geeigneter Ärzte unterstützen.
Wir wissen, dass Arbeitsmediziner nicht gleich Arbeitsmediziner sind. Unter anderem deswegen ist unser HSEQ-Team in der Besetzung von arbeitsmedizinischen Stellen extrem erfolgreich.

Auch Sie haben alle Chancen, durch uns in eine neue, spannende Position bei interessanten Unternehmen vermittelt zu werden, ohne dass Sie sich selber aktiv auf die Suche begeben müssen; insbesondere dann, wenn Sie nicht sofort und auf ‘Biegen oder Brechen‘ nach einer Veränderung suchen!

Für dieses Ziel – und auch dafür, dass wir das uns entgegengebrachte Vertrauen rechtfertigen – setzen unsere Berater ihre gesamte persönliche Energie und ihre gesammelte Erfahrung ein!

Vielfältige Möglichkeiten

Einige Tausend Ärzte haben uns ihre beruflichen Ziele bereits anvertraut, was dazu führt, dass wir sie regelmäßig, diskret und unverbindlich, über passende Positionen informieren – ganz persönlich und mit besten Hintergrundinformationen über Inhalt der Aufgabe, Unternehmen und Umfeld.

Selbstverständlich geht das nur, weil wir in diesem Bereich ausnahmslos mit schriftlichen Mandaten der Unternehmen arbeiten, die uns beauftragen. Das garantiert, dass die uns von Ihnen anvertrauten Informationen nur nach vorheriger Zustimmung und nur solchen Unternehmen bekannt werden, an denen Sie selber auch interessiert sind!

Unsere Methoden sind im Grundsatz unabhängig von der Beschäftigungsform oder der Frage, ob Sie in Voll- oder Teilzeit arbeiten möchten.

Auch wenn Sie z.B. als niedergelassener Arzt noch freie Kapazitäten haben, so können wir Ihnen Firmen oder überbetriebliche Dienste vermitteln, die solche Kapazitäten auf Honorarbasis nachfragen.

Nicht selten bringen wir auch Käufer und Verkäufer bzw. Existenzgründer und Nachfolge-Suchende an einen Tisch.

Für alle diesbezüglichen Fragen steht Ihnen unser HSEQ-Team in Köln für ein weiterführendes Gespräch zur Verfügung. Eine etwaige Aufnahme in den Pool eröffnet Ihnen unseren vollen Service – kostenlos und unverbindlich.

Aktuelle Job-Angebote für Arbeitsmediziner (oder solche, die es werden wollen), finden Sie in
unserer Datenbank. Diese Jobangebote können Sie in Kürze auch bequem als Info-E-Mail abonnieren. Wir halten Sie stets auf dem Laufenden.

proRIS HSEQ fördert das Aktionsbündnis Arbeitsmedizin

proRIS HSEQ ist Unterstützer des “Aktionsbündnisses Arbeitsmedizin zur Förderung des arbeitsmedizinischen Nachwuchses”; – kurz Aktionsbündnis Arbeitsmedizin.

Das Bündnis hat rund vierzig namhafte Mitglieder aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Es wurde 2014 auf Anregung von Frau Dr. Ursula von der Leyen gegründet, der damaligen Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Seitdem liegt die Schirmherrschaft beim amtierenden Arbeitsminister.

Das Aktionsbündnis richtet sich an Medizin-Studierende sowie an Ärztinnen und Ärzte, die nicht (mehr) kurativ, sondern präventiv tätig sein möchten. Das Bündnis fördert den Nachwuchs durch die Finanzierung von Fortbildungskursen, Workshops und Stipendien; universitäre Einrichtungen werden fachlich und finanziell in ihrer Forschung unterstützt.

In diesem Zusammenhang kann die proRIS HSEQ den arbeitsmedizinischen Nachwuchs…

…durch eine große Auswahl an attraktiven Weiterbildungsstellen bei namhaften Unternehmen bzw. Organisationen aller Branchen unterstützen. Eine persönliche Karriereberatung kann im Einzelfall die richtige Wahl erleichtern.

Die Liste der proRIS-HSEQ-Mandanten liest sich wie das Who is Who der deutschen Wirtschaft. Seit mehr als 12 Jahren haben wir uns in diesem Kreis einen Namen in der Beratung zu gesundheitsgerechtem Arbeiten, arbeitsmedizinischer Vorsorge und betrieblichem Gesundheits-Management gemacht.

Ärzte, die in diesem – auf den ersten Blick vielleicht untypischen – medizinischen Umfeld arbeiten möchten, können sich an die proRIS HSEQ wenden.

Einen guten Überblick über das Berufsbild des Arbeitsmediziners kann sich jeder Interessent anhand der rechts aufgelisteten Videos und Verlinkungen verschaffen, die alle öffentlich zugänglich sind (s. Sidebar, rechts)

Häufig gestellte Fragen:

Die Arbeitsmedizin ist heute ein Mangelmarkt: Fachärzte sind selten und daher sehr gefragt. Dieser Trend verschärft sich von Jahr zu Jahr, wie die demografische Entwicklung in der Grafik zeigt. Es gibt zu wenig Nachwuchs in der Arbeitsmedizin.

Daher ist die Vermittlung dieser Fachärzte ein Job für Spezialisten, wie sie im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz des proRIS-HSEQ-Teams zu Hause sind.

Die Arbeitsmedizin ist – im Gegensatz zu einigen Jahren zuvor – zu einem Bewerbermarkt geworden: Viele Unternehmen umwerben die wenigen verfügbaren Bewerber, erreichen diese jedoch auf dem klassischen Weg kaum noch.

Top-Stellenangebote werden immer seltener über Printmedien besetzt. Stattdessen sucht man externe Hilfe bei der Besetzung dieser Stellen. Dank unserer Branchenkompetenz und einem gewissen „Stallgeruch“ werden wir bevorzugt mit der Suche und Auswahl geeigneter Ärzte beauftragt. 

Herr Dipl.-Ing. Georg Breddermann ist Leiter des Bereichs Arbeits- und Gesundheitsschutz der proRIS-Gruppe und hat mehr als 20 Jahre Fach- und Führungserfahrung als Sicherheits-Ingenieur, HSE-Manager, Geschäftsführer und CEO in führenden internationalen Konzernen im Bereich Arbeitsmedizin und -sicherheit gesammelt.

Mit dieser Expertise kann er die Anforderung der Auftraggeber ebenso verstehen wie die Bedürfnisse der Ärzte und Ingenieure im HSE-Umfeld. Man spricht die gleiche Sprache. Bei der Rekrutierung arbeitet proRIS mit der Methode des „Direct Search“, also der direkten und gezielten Ansprache von Kandidaten. Es ist die direkteste und schnellste Methode. Es ist auch die erfolgreichste Methode, wenn man sie mit Sachverstand und Umgang auf Augenhöhe kombinieren kann.

1. Zeit- und Wissensvorsprung

Eine unverbindliche und diskrete Registrierung Ihrer beruflichen Vorstellungen und Ziele in der proRIS-Ärztedatenbank sorgt dafür, dass Sie persönlich über interessante, zu Ihnen passende Positionen informiert werden, ohne, dass Sie aktiv danach suchen müssen. Unter Umständen erlangen Sie hierdurch auch Kenntnis über nicht öffentlich ausgeschriebene Positionen unserer Mandanten. 

Die Aufnahme in die Datenbank hat darüber hinaus den Vorteil für Sie, dass wir Ihr Profil, nach vorheriger Absprache mit Ihnen, ggf. direkt DSGVO-konform pseudonymisiert bei unserem Mandanten vorstellen können.

Entscheidend dabei ist, dass Sie einen Wissens- und Zeitvorsprung vor anderen Bewerbern haben.

2. Wir perfektionieren Ihre Unterlagen

Ihr Lebenslauf wird von uns in eine perfekte Struktur umgesetzt. Ein Anschreiben und ein aktuelles Foto sind für uns “nice to have”, aber nicht erforderlich. Ihr so verarbeiteter lebenslauf wird anonym in unserem Daten Safe abgelegt.

Der Kontakt mit dem designierten neuen Arbeitgeber wird nur über diesen präferierten Weg erfolgen, so dass Ihre Neuorientierung diskret angebahnt werden kann. 

Bei Interesse des Arbeitgebers an Ihrem Profil stellen wir den Kontakt zwischen den Parteien her, organisieren die Termine und begleiten Sie, wenn gewünscht, zum ersten Vorstellungsgespräch bei unserem Kunden.

Wir stehen nicht nur unserem Kunden, sondern auch Ihnen während des gesamten Prozesses als Berater zur Verfügung – bis am Ende hoffentlich eine (arbeits-)vertragliche Einigung zustande kommt und keine Fragen mehr offen sind.

Unser Team hat viele Bewerber und Kunden erfolgreich zusammengebracht. Um Referenzen zu werblichen Zwecken haben wir uns nie bemüht. Seit über 15 Jahren funktioniert das Empfehlungsmanagement. Jährlich ca. 50 erfolgreiche Abschlüsse sprechen für sich.

Neben Diskretion und Vertrauen sind Zuverlässigkeit, Präzision und Ehrlichkeit wichtige Erfolgsfaktoren. Trial & Error liegen uns nicht. Professionelle Prozesse und funktionierende Workflows in der gegenseitigen Zusammenarbeit sind dabei sehr wichtig. Hierbei spielen nicht allein unsere eigenen Standards eine große Rolle, sondern vor allem die oft unterschiedlichen Prozesse der Kundenunternehmen.

Es ist daher leicht verständlich, dass wir einige persönliche Details von unseren Kandidaten erfragen und verarbeiten müssen, was wiederum absolute Vertrauenswürdigkeit voraussetzt. Diese zu erhalten, ist eine Kunst für sich. Folgende Grundsätze für eine Zusammenarbeit sind selbstverständlich:

Identifikation
In der Regel wird es ein proRIS-Mitarbeiter sein, der Sie als Arbeitsmediziner auf eine potenziell passende, mandatierte Position ansprecht. Oft kennen Sie uns bereits, und dann wissen Sie, wie die Zusammenarbeit abläuft – aber nicht immer. Wenn wir das erste Mal auf Sie zukommen, mag die Passgenauigkeit des Angebots noch nicht ideal sein. Wenn Sie aber dem Berater Ihre beruflichen Vorstellungen anvertrauen, so wird schon das nächste Angebot deutlich attraktiver sein können.
Über unsere Website und/oder unseren automatischen Informationsdienst können Sie sich aber auch selber über neue Mandate informieren lassen und sich ggf. auf interessante Positionen bewerben.

(Erst-) Ansprache
Die Kontaktaufnahme erfolgt in der Regel persönlich. Wir sind bemüht, uns hierbei kurz zu fassen. Es ist weder unsere Absicht zu stören, noch wollen wir Sie von der Arbeit abhalten! Bei einem Erstkontakt wissen wir oft nicht, wohin uns ein recherchierter Kontaktweg führt. Wir können z.B. nicht immer wissen, ob wir Sie privat oder dienstlich erreichen. Entsprechend berücksichtigen wir auch strikt die gesetzlichen Vorgaben für eine Kontaktaufnahme am Arbeitsplatz.

Präsentation des Angebots
Nachdem wir uns vorgestellt und unser Anliegen vorgetragen haben, erhalten Sie bei Interesse ein schriftliches Exposé des Angebots unseres Kunden (vergleichbar einem Inserat). Bitte haben Sie Verständnis, dass wir dieses entweder per E-Mail oder per Post ausschließlich an eine private Adresse versenden dürfen. Sie haben dann alle Zeit, sich in Ruhe ein eigenes Bild zu machen.

Detail-Information
Bei Gefallen wird ein Teammitarbeiter Sie entweder direkt über weitere Hintergrundinformationen informieren und/oder ggf. einen Termin mit einem unserer Fachberater vereinbaren. Dies wird auf jeden Fall ein persönliches Gespräch mit einem fachlich kompetenten Berater sein – ob telefonisch oder vis á vis, entscheidet der Berater.

(Vor-)Interview
Im Gespräch mit dem Fachberater erfahren Sie alles rund um das Unternehmen, über die Aufgabe und die Rahmenbedingungen der zu besetzenden Position. Im Gegenzug, falls noch nicht bekannt, erwarten wir mehr Information über Ihre Qualifikationen und Ihren Werdegang.

Bewerbungsunterlagen
Vorausgesetzt, Kunden- und Kandidatenprofil sind passend, benötigen wir schriftliche Bewerbungsunterlagen von Ihnen, bestehend aus: Approbations-Urkunde / Hochschulabschlusszeugnis, Fachgebiets-Urkunde(n), Weiterbildungsnachweisen, Arbeitgeberzeugnissen und einem tabellarischen Lebenslauf.

Datenverarbeitung und Speicherung
Alle für die Position relevanten Informationen und Daten verarbeiten und speichern wir in einem Rechenzentrum auf proRIS-eigenen Servern (s.a. Datenschutzerklärung). Die Daten werden außerdem sicher vor dem Zugriff Dritter geschützt. Das Pooling erfolgt nach Merkmalen, die es uns ermöglichen, anhand Ihrer Qualifikationen und Ziele ein Matching mit zukünftigen Mandaten durchführen zu können. (Nur so können wir Sie treffsicher über arbeitsmedizinische Angebote informieren.)

Datenweiterleitung an den Kunden
Eine Datenweiterleitung an den Kunden erfolgt in zwei Schritten und nur nach Ihrer vorherigen Zustimmung. Im ersten Schritt wird der an uns gelieferte Lebenslauf in ein proRIS-Format überführt und in wesentlichen Punkten anonymisiert. Hierdurch bleibt Ihre Privatsphäre geschützt – auch für den Fall einer Absage.
Erst wenn unser Mandant Interesse an einem persönlichen Kennenlernen signalisiert und konkrete Terminvorschläge für ein Treffen vor Ort macht, werden die übrigen Zeugnisse und Qualifikationsnachweise weitergereicht. (Diese sind i.d.R. nicht anonymisierbar.)

Persönliches Interview
Die Terminkoordination einer Einladung erfolgt in der Regel über uns. Anzahl, Abfolge und Inhalt der Vorstellungsgespräche sind kundenspezifisch. Es können 1-3 Gespräche mit unterschiedlichen Gesprächspartnern folgen, in Ausnahmefällen auch flankiert durch die Teilnahme an einem Assessment. In allen Fällen bereiten wir Sie hierauf professionell vor. Meistens werden Sie zum ersten Vorstellungstermin durch Ihren Fachberater begleitet. Über spätere Teilnahmen an Gesprächen entscheidet dann der Kunde.

Abschluss
Läuft alles nach Plan, wird man Ihnen zu einem gewissen Zeitpunkt ein Vertragsangebot machen. Der proRIS-Fachberater steht Ihnen bis zur Unterschrift beratend zur Seite, wenn es z.B. um Fragen zum Gehalt, zu Tantiemen, Dienstwagenregelungen, etc. geht. Nicht selten sind dies Fragen, die man nicht direkt dem neuen Arbeitgeber stellen möchte.
Läuft es am Ende doch noch schief und Sie erhalten die Zusage des Kunden nicht, so haben Sie durch Ihre bereits erfolgte Poolaufnahme alle Vorteile, bei zukünftigen Angeboten schnell und professionell an neuen Auswahlverfahren teilnehmen zu können. (Selbstverständlich dann auch wieder nach Ihrer vorherigen Zustimmung.)

Wenn proRIS Sie als (angehenden) Arbeitsmediziner anspricht und Ihnen eine Position (oder Weiterbildungsstelle) bei einem unserer Mandanten anbietet, so ist dies in jedem Fall für Sie kostenlos. Unsere Kosten trägt in vollem Umfang allein der Auftraggeber.

Ausnahmen:

Für eine persönliche “Standortbestimmung” halten wir optional verschiedene B2C-Angebote bereit. Diese sind: New Placement-Beratung, Persönlichkeitsanalysen sowie Fremdsprachenkenntnisse.

Die Kosten für diese Angebote können in Einzelfällen vom Mandanten übernommen werden, müssen sie aber nicht. Sie stehen daher auch Selbstzahlern zur Verfügung. Bei Bedarf sprechen Sie uns gerne an.

Refenzen und Kontakt

Das HSE Team der proRIS hat viele arbeitsmedizinische Aufträge erfolgreich abgewickelt. Es rekrutiert vom Arzt in Weiterbildung bis zum geschäftsführenden Chief Medical Officer – in Deutschland, Österreich und der Schweiz, und in praktisch allen Branchen.

Ob für kleinere, regionale überbetriebliche arbeitsmedizinische Dienste, Banken, Handelsunternehmen oder große Industriekonzerne aus z.B. der Chemischen oder Pharmazeutischen industrie, überall konnte proRIS HSEQ erfolgreich Betriebs- und Werksärzte finden.

Mit dieser Expertise sind unserer Berater geschätzte Partner im betrieblichen Gesundheitsschutz, nicht nur in der Industrie, sondern auch in fachlichen und politischen Gremien. 

Haben wir Ihr Interesse wecken können? Für ein weiterführendes Gespräch steht Ihnen
 Georg Breddermann gerne zur Verfügung.

Starke Netzwerke

Interessiert?